Urlaubscheckliste Camping & Zelten

Campen – das bedeutet für viele Reisende Freiheit. Unabhängig von Hotels mit festen Essenszeiten, naturnah oder auf gut ausgebauten Campingplätzen, ein Erlebnis ist die Reise mit Zelt oder Caravan auf jeden Fall. Was unbedingt im Gepäck dabei sein sollte, hängt davon ab, ob gezeltet werden soll oder die Urlauber mit dem Wohnmobil verreisen. Einige Dinge dürfen aber bei keinem Camping-Urlaub fehlen und gehören auf jeden Fall ins Reisegepäck. Wer sich gerne individuell auf in die Ferien macht, kann die folgende Urlaubscheckliste Camping nutzen.

Für die Übernachtung im Zelt:

  • Zelt inkl. Gestänge und Heringe
  • Zeltunterlage
  • Schlafsäcke
  • Gewebeplane oder Pavillon für schlechtes Wetter
  • Hammer zum Einschlagen der Heringe
  • Isomatte
  • Wärmflasche
  • Kissen
  • Wolldecke

Sonstiges Camping-Gepäck, das auch beim Urlaub mit dem Wohnwagen nicht fehlen darf:

  • Campingstühle
  • Campingtisch
  • Gaskocher und Brennzeug
  • Feuerzeug
  • Camping-Geschirr, Besteck und Camping-Töpfe
  • Adapterstecker und Reisestecker
  • Grill und Kohle
  • Wasserkanister
  • Wasserkanne
  • Kaffeemaschine oder Espressokocher
  • Dosenöffner
  • Schöpfkelle und Schneebesen
  • Verpflegung
  • Spülmittel
  • Putz- und Spültücher
  • Abfallsäcke
  • Taschenlampe, evtl. Stirnlampe
  • Batterien
  • Kerzen
  • Gaslicht
  • Waschmittel, Wäscheleine, Wäscheklammern
  • Klopapier

Wichtige Dokumente:

  • Reisepass
  • Personalausweis
  • Visum
  • Auslandskrankenschein
  • Grüne Versicherungskarte
  • Kopien dieser Dokumente
  • Kontaktdaten der Krankenversicherung und der Kfz Versicherung
  • Internationaler Führerschein
  • Evtl. internationaler Studentenausweis

Geld:

  • Geld (evtl. in Fremdwährung umtauschen)
  • Reisechecks
  • Kreditkarten
  • Evtl. Transaktionsnummern für Online-Überweisungen

Reiseapotheke:

  • Kopfschmerzmittel
  • Mittel gegen Reisekrankheit
  • Desinfektionsmittel
  • Mittel gegen Übelkeit
  • Kühlende Gels gegen Sonnenbrand
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Insektenfernhaltespray
  • Pflaster
  • Bandagen
  • Nasenspray
  • Fluortabletten
  • Fieberzäpfchen
  • Fieberthermometer
  • Persönliche Medikamente

Das gehört sonst noch ins Gepäck:

  • Unterwäsche
  • Kleidung je nach Reisezeit und Urlaubsziel
  • Schuhe je nach Reisezeit und Urlaubsziel
  • Pyjama und Nachthemd
  • Handtücher
  • Hausschuhe und Badelatschen
  • Sonnencreme
  • After Sun Lotion
  • Persönliche Hygieneartikel und Kosmetika
  • Fön
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Fotoapparat und Videokamera mit Batterien bzw. Ladegerät
  • Speicherkarten
  • Handy und Ladegerät
  • Adapter
  • Wecker
  • Ersatzbrille, Brillenetui bzw. Kontaktlinsen und Pflegemittel
  • Sonnenbrille
  • Schwimmflügel
  • Strandspielzeug
  • Campnigführer, Straßenpläne

Vor der Abreise zu erledigen:

  • Haus- und Tiersitter beauftragen und Zweitschlüssel hinterlegen
  • Alarmanlage einschalten
  • Tiere verpflegen
  • Elektrische Geräte und Heizung ausschalten
  • Fenster und Türen schließen
  • Navi einstellen
  • Telefonnummer für die Erreichbarkeit im Notfall hinterlegen
  • Telefonnummer des Kinderarztes mitnehmen

Entspannte Camping-Reisen: Planung ist alles

CampingurlaubDie lange Urlaubscheckliste zeigt: Wer beim Reisen nicht auf die Annehmlichkeiten eines Hotels zurückgreifen möchte, muss viel selbst planen und eine Menge Details im Kopf haben. Doch die Urlaubscheckliste hilft dabei, dass das wichtigste nicht vergessen wird. Wer während des Camping-Urlaubs an einem Ort bleibt, hat es dabei noch einfacher als besonders abenteuerlustige Urlauber, die gleich mehrere Campingplätze abfahren. Dafür empfiehlt es sich, einen aktuellen Campingführer im Gepäck und eine auch für das Reiseland geltende Software für das Navi aufgespielt zu haben. Orientiert man sich dann noch an der Urlaubscheckliste, kann beim Camping-Urlaub nicht mehr viel schiefgehen.